In der HANNOVERSCHEN ALLGEMEINEN ZEITUNG (HAZ) erschien am 16. Juli 2009 ein kleiner Artikel:

 

Bei den Wittekids bewegt sich was

 

Linden-Mitte: Die Mädchen und Jungen der Kindergruppe Wittekids dürften im Schaukeln und Balancieren bald Meister sein. Das neue Bewegungscenter der Einrichtung bietet den Ein- bis Dreijährigen nun die Möglichkeit, ihrer Bewegungsfreude freien Lauf zu lassen, und ihre motorischen und sozialen Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Ermöglicht haben das Projekt der Bezirksrat Linden-Limmer, der 4756 Euro spendete, sowie die Klosterkammer Hannover, die 4500 Euro dazu gab.
Vom Klettergerüst für den Innenbereich mit seinen vielen Variationsmöglichkeiten profitiert auch die Krabbelgruppe "Lauseengel", die das Bewegungscenter im Rahmen einer Kooperation nutzt, wie Rafael Litzbarski vom Verein für Kinderkultur berichtet.
Zum Dank luden die Wittekids die Spender zu einer Feier bei Kaffee und Kuchen ein. Dabei überzeugte sich Bezirksbürgermeisterin Barbara Knoke von den Einsatzmöglichkeiten und der pädagogischen Bedeutung des Bewegungscenters.

 

[ HAZ, 'Stadt-Anzeiger', Seite 4, Autor: r. ]

[ Zuletzt bearbeitet: 2009-11-18 ]